Fußball SKG Erfelden
Fußball SKG Erfelden

Ein Fassnachtswochenende in der Großsporthalle

 

G- bis E-Junioren duellieren sich bei Erweller Hallencup 2020 – SKG-G-Jugend siegt im eigenen Turnier

 

Zum Erweller Hallencup 2020 hatte die Sparte Kinder- und Jugendfussball am 22. und 23.02. in die Großsporthalle eingeladen. Trotz der Hochphase der Straßenfastnacht waren viele Teams der Einladung gefolgt und es konnten von der G- über die F1- und F2-Jugend bis hin zur E-Jugend insgesamt vier spannende Turniere ausgespielt werden.

 

Den Auftakt im Turnierreigen machte am Samstagvormittag die E-Jugend (Jahrgänge 2009 & 2010). Insgesamt 6 Teams duellierten sich im Modus Jeder-gegen-Jeden. Mit dabei der SV 07 Geinsheim, die SKG Stockstadt, der SV Raunheim, der SV Zeilsheim und unsere eigene E-Jugend, die gleich mit zwei Teams vertreten war. Trotz einer Spielzeit von je 12 Minuten pro Spiel kam es zu einer Vielzahl von äußerst engen Partien. Den Auftakt bildete das immerwährende Derby zwischen der SKG I und dem Namensvetter aus Stockstadt. Beide Teams trennten sich nach einem intensiven und kampfbetonten Spiel schließlich torlos mit 0:0. Chancen gab es zwar hüben wie drüben aber letztendlich waren die Torhüter beider Teams nicht zu bezwingen. Trotz diverser Einschussmöglichkeiten gelang es Ali Gökduman, Max Eberling und Paul Quante nicht, eine der guten Einschussmöglichkeiten in zählbares zu verwandeln. Stattdessen musste kurz vor Schluss sogar noch gezittert werden, als ein Stockstädter Angreifer dem Abwehrverbund um Dejvid Hess, Jan Wieskotten und Moritz Grafl einmal entwischte und frei auf das Erfelder Tor zu stürmte. Den grundsätzlich platzierten Schuss knapp unter die Torlatte konnte Keeperin Laura Quante, die normalerweise mit Zweitspielrecht das Tor einer reinen Mädchenmannschaft der FC Leeheim-Girls hütet, gerade noch festhalten.

 

Deutlich schwieriger gestaltete sich der Turniereinstieg für das zweite Team unserer SKG um Till Kallenberg, Anton Döbel, Fabian Schuck, Umut Karakaya und Adnan Ahmad. Gegen den mit einer extrem starken Mannschaft angereisten SV Raunheim gab es eine deutliche 0:4 Abfuhr. Und auch im weiteren Turnierverlauf wollte es den Jungs an diesem Tag nicht so recht gelingen. Trotz aller engagierter Leistung und jeder Menge Einsatz mühte man sich im Anschluss von einer knappen Niederlage zur nächsten durch das Turnier.

 

Wenig besser erging es dem Team I. Sowohl gegen den SV Geinsheim als auch den SV Raunheim musste man sich in beiden Partien denkbar knapp und auch reichlich unglücklich 0:1 geschlagen geben. „Eigentlich gut gespielt aber jeweils einmal kurz nicht aufgepasst. Das bestrafen Mannschaften, die tendenziell im Schnitt etwas älter sind, als unsere eigenen Jungs, sofort“, resümierte einer der beiden Trainer Heiko Eberling. Den Vogel schoss die Mannschaft anschließend allerdings ab, indem sie sich sang- und klanglos dem SV Zeilsheim ergab. „Wir hatten vorher extra darauf hingewiesen, dass diese Mannschaft sehr spielstark ist“, so Niels Quante. „Die Jungs sollten die Gegner direkt bei Ballannahme stören. Leider haben sie stattdessen immer zwei Meter Sicherheitsabstand eingehalten und damit geht sowas dann eben brutal schief.“

 

So nahm das Unheil seinen Lauf und im letzten Spiel durften sich unsere beiden Erfelder Teams dann einigen, wer den vorletzten und wer den letzten Platz im eigenen Turnier übernimmt. Den Sieg sicherte sich letztendlich Team SKG I durch Tore von Paul Quante (1:0) und Max Eberling (2:0). Der Gesamtsieg ging an den SV Zeilsheim, vor dem SV Raunheim und dem SV Geinsheim. Aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber unseren eigenen Jungs ging der 4. Platz an unseren Nachbarn aus Stockstadt.      

 

Ähnlich erging es den Jungs der F1 im sich anschließenden Turnier des Jahrgangs 2011. Hier stellte sich das Team von Artem Böhme, Dietmar Unger und Maurice Strasser Mannschaften aus Groß-Umstadt, Darmstadt, Spandau-Berlin, Goddelau, Dornheim, Büttelborn und einem Mannschaftsverbund von BiNoWa (Biblis-Nordheim-Wattenheim). Direkt im Eröffnungsspiel gegen den weit angereisten Gegner aus Spandau musste man anerkennen, dass die Jungs aus der Bundeshauptstadt letztendlich in allen Belangen überlegen waren. Nicht einmal unbedingt im körperlichen aber umso mehr im fussballerischen Bereich. Schöne Passfolgen führten ein ums andere Mal zu gefährlichen Situationen vor dem eigenen Tor und es war lediglich nur Torwart Maximilian Wilcke zu verdanken, dass es nach 10 Spielminuten „nur“ 0:3 hieß. „Das war schon eine ganz ganz starke Vorstellung an der wir da teilhaben durften“, bilanzierte dann auch Trainer Artem Böhme. Leider gingen auch die beiden weiteren Gruppenspiele jeweils mit 0:1 gegen Groß-Umstadt und die TG 1875 Darmstadt verloren und man musste sich in der Gruppenphase mit dem 4. Platz begnügen.

 

Diese Ausgangslage bescherte unseren Jungs aus der Rheinallee in der Zwischenrunde im Kampf um die Plätze 5-8 damit den SKV Büttelborn als Gegner. Bereits in der normalen Feldspielrunde hatte man mit diesem Gegner zu tun und hatte auch dort bereits die Erfahrung machen müssen, dass in Büttelborn durchaus guter Fussball gespielt wird. Leider sollte sich dies auch jetzt wieder bestätigen. Der Gegner fand gut ins Spiel und kam auch umgehend mit zwei schnellen Toren auf die Anzeigetafel, während sich unser Team mächtig aber leider erfolglos mühte. Am Ende musste man nach einem deftigen 0:4 den Weg in das Spiel um Platz 7 antreten. Gegner hier war dann der JFV BiNoWa in einem Spiel auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für unsere Mannschaft. So war es dann letzten Endes auch nicht verwunderlich, dass man sich hier mit 2:0 (beide Tore durch Nikita Böhme) durchsetzen konnte.

 

Turniersieger wurde das Team der SG Dornheim, vor dem TSV Goddelau und Schwarz-Weiß Spandau.

 

Am darauffolgenden Sonntag stand vormittags das Turnier der F2-Junioren auf dem Programm. Diese Mannschaft wird, ebenso wie die F1, von Artem Böhme, Dietmar Unger und Maurice Strasser betreut. Gegner waren hier der TSV Schott Mainz, Opel Rüsselsheim, der TV Crumstadt, der SV Hahn sowie Concordia Gernsheim. Direkt im ersten Spiel trafen unsere Jungs auf den großen Favoriten aus Mainz, der seiner Rolle mit einem klaren 2:0 innerhalb von 10 Minuten auch deutlich gerecht wurde.

 

Nach einer weiteren, denkbar knappen, 0:1 Niederlage gegen den SV Hahn und einem 1:3 gegen den SC Opel Rüsselsheim kamen unsere kleinen Kicker dann aber zum Ende auch immer besser ins Turniergeschehen. Unermüdlich von Nikita Böhme, Nils Lang und Ben Rückert angekurbelt, gelang mit einem 1:0 gegen Concordia Gernsheim dann endlich der lang ersehnte erste Sieg des Turniers, dem sogleich noch ein umkämpftes 0:0 gegen den direkten Nachbarn aus Crumstadt folgte. Letztendlich belegte man damit hinter den Teams von Schott Mainz, Opel Rüsselsheim, dem TV Crumstadt und dem SV Hahn den 5. Platz und man konnte mit Concordia Gernsheim sogar noch einen namenhaften Gegner hinter sich lassen.

 

Im letzten Turnier am Sonntagnachmittag durften dann endlich mit den G-Junioren auch die kleinsten Kicker (Jahrgänge 2013 und jünger) an den Start. Traditionell bringen diese Mannschaften auch die meisten Zuschauer mit, so dass unsere Erfelder Großsporthalle hier nun auch auf den Tribünen bei einer super Stimmung bestens gefüllt war.

 

Hatten sich die Erfelder Mannschaften bis hierhin in den einzelnen Turnieren noch vornehm zurückgehalten, ging nun mit der von Kirsten Mai trainierten jungen Truppe so richtig die Post ab. In einem Teilnehmerfeld mit insgesamt 6 Mannschaften vom TSV Wolfskehlen, dem VFR Bockenheim, der Spielvereinigung Hochheim, dem TSV Pfungstadt und FC Italia Nauheim entwickelten sich hoch spannende Spiele. Die Tabellenführung wechselte von Runde zu Runde.

 

Unsere eigene Mannschaft startete mit einem 1:0 (Tor: Jovan Mishev) gegen Italia Nauheim sehr gut in das Turnier, musste danach aber mit einem 0:0 gegen den TSV Pfungstadt auch sofort den ersten kleinen Dämpfer hinnehmen. Ein weiteres 1:0 gegen den VFR Bockenheim sowie ein 0:0 gegen die SpVgg Hochheim sorgten dafür, dass es vor dem letzten Spiel des Tages gegen den Riedstädter Rivalen aus Wolfskehlen um den Turniersieg ging. Für Platz 1 brauchte unsere Mannschaft zwingend einen Sieg, da zu diesem Zeitpunkt das Wolfskehler Team mit 9 Punkten einen Zähler voraus war. Leider startete das Spiel denkbar ungünstig und man geriet schnell mit 0:1 ins Hintertreffen. Aber die Jungs konnten diesen Rückschlag schnell wegstecken. Angetrieben von Kirsten Mai und unterstützt von F-Jugendcoach Artem Böhme spielten unsere kleinen Kinder weiter munter nach vorne. Dieser Einsatz blieb dann auch nicht unbelohnt. Aus dem Rückstand wurde binnen kürzester Zeit ein 1:1, ein 2:1, ein 3:1 und kurz vor Spielende sogar noch das viel umjubelte 4:1. Damit war es geschafft. Die G-Jugend hatte sich tatsächlich den Titel in ihrem Turnier gesichert und die Kinder durften den größten aller Pokale aus den Händen von Turnierkoordinatorin Martina Eberling entgegen nehmen.

 

Diese zeigte sich abschließend sodann auch zufrieden mit dem gesamten Ablauf des Wochenendes. „Mit dem Fastnachtswochenende waren wir zu einem etwas ungünstigen Termin mit unserem Turnier unterwegs. Leider ließ die Hallenbelegung aber kein anderes Wochenende zu. Dafür sind wir aber durchaus zufrieden mit dem Besuch und auch die Umsätze sehen überschlägig durchaus positiv aus.“ Ihr persönliches Highlight war allerdings, wie bei vielen Anderen auch natürlich der Besuch von Schwarz-Weiß Spandau aus ihrer Heimatstadt Berlin im Turnier der F1. (s. hierzu gesonderter Artikel)  

 

Ein besonderer Dank gilt vor allem den vielen freiwilligen Helfern, die die einzelnen Dienste hinter den Theken die beiden Tage über abgedeckt haben sowie allen Kuchenbäckern, die das ganze Wochenende über immer für frisches Backwerk gesorgt haben und natürlich ebenso dem eingespielten Organisations-Team, das in wochenlanger Vorbereitung dafür gesorgt hat, dass ein solches Turnier so reibungslos und erfolgreich über die Bühne gehen kann. Hierzu gehörten: Niklas Busse, Marvin Stolle, Eric Perner, Niels Quante, Heiko Eberling, Artem Böhme, Ulli Metzler, Atti Kosics, Didi Unger und Martina Eberling.  

Berliner Luft beim Erweller Hallencup 2020

 

SC Schwarz-Weiß Spandau begeistert in der Großsporthalle – weitere gemeinsame Events geplant

 

„Spandau, DAS Spandau…?“, fragte Martina Eberling ungläubig ihre Mitglieder der Turnierorganisation des jährlichen Erweller Hallencups im Kinder- und Jugendfussball Niels Quante und Niklas Busse. Die Beiden hatten die Turniereinladung, die normalerweise per E-Mail an einen großen regionalen Verteilerkreis geht, kurzerhand im vergangenen November in eine geschlossene Trainergruppe bei Facebook mit über 10.000 Mitgliedern eingestellt und umgehend eine Rückmeldung bekommen. Diese eben aus…Berlin.

 

Umgehend glühten dann die Drähte zwischen der gebürtigen Berlinerin Martina Eberling und Thomas Zacher, dem zuständigen Trainer der F3-Junioren des SC Schwarz-Weiß Spandau. Es stellte sich sehr schnell heraus, dass kein Irrtum vorlag und Zacher mit seinen Jungs tatsächlich gerne unser Turnier im ca. 600 Kilometer entfernten Erfelden besuchen möchte. Aufgrund der weiten Anreise kam dabei letztendlich nur ein kompletter Wochenendtrip nach Südhessen in Betracht und es wurde kurzerhand von Spandauer Seite die Jugendherberge in Zwingenberg gebucht.

 

Somit machte man sich also am Freitagmittag von Berlin aus auf den Weg und checkte an der Bergstraße ein. Wie man von den mitfahrenden Eltern und dem Trainerteam erfahren konnte, ein wahrer kleiner (positiver) Naturschock. „Wenn man bei uns morgens aufsteht und den Rollladen hochzieht, guckt man auf Hochhäuser. Als wir heute Morgen aufgestanden sind, fiel der erste Blick auf Bäume, einen Wald und die Luft war so schön frisch und angenehm“, berichtete eine Mutter sehr natürlich und bildlich.

 

Im Laufe des Samstag stand dann auch für die Spandauer erstmal unser Turnier im Mittelpunkt. Man zeigte sich sehr überrascht und begeistert über das Turnierformat mit viel Musik und Spaß drum herum. Und selbstverständlich war man sofort in aller Munde. „Spandau? Der Berliner Stadtteil?“, wurden die Turnierorganisatoren im wieder von den anderen Teams und deren Anhang gefragt. „Ja, dieses Spandau…“, lautete jedesmal die Antwort. Schnell war man aber nicht mehr nur Gesprächsthema, sondern auch mitten im Geschehen. Nicht nur auf dem Fußballplatz, sondern vor allem auch abseits. Überall wurde sich miteinander unterhalten, gefachsimpelt und ausgetauscht. Die gesamte Spandauer Delegation bestach dabei mit einer unheimlich sympathischen Art und Weise, die bei allen Anwesenden schwer begeisterte. Stück für Stück rückte der Fußball fast ein bisschen in den Hintergrund. Dazu passte, dass Schwarz-Weiß trotz wirklich überlegener Spielweise tatsächlich sein Halbfinalspiel mit 0:1 gegen die SG Dornheim verlor und am Ende „nur“ Dritter wurde. Ein sportlicher kleiner Ausrutscher, der das Ganze aber irgendwie noch sympathischer machte.

 

Tosenden Beifall und stehende Ovationen gab es dementsprechend dann bei der Siegerehrung für das Team von Thomas Zacher. So etwas hatte es zumindest bei Fussballturnieren in der Erfelder Großsporthalle noch nie gegeben. „Ein wahrer Gänsehautmoment“, so Zacher. „Und dabei sind wir in Berlin doch eher ein ganz kleines Licht.“

 

Das spielte an diesem Tag aber überhaupt keine Rolle. Jedes einzelne Team verabschiedete sich in der Folgezeit persönlich von den Schwarz-Weißen und es wurden jede Menge gemeinsame Erinnerungsfotos geschossen. „So schön kann Kinder- und Jugendfussball sein“, sagte Martina Eberling, von der örtlichen Presse darauf angesprochen.

 

Aber auch nach Ende des Turniers war noch lange nicht Schluss mit dem Austausch. Auch wenn die Spandauer Mannschaft nach Turnierende natürlich zurück in die Unterkunft nach Zwingenberg fuhr, gingen die „Gespräche“ über die sozialen Medien den ganzen Abend weiter. Von der Lage der Jugendherberge in der Natur inspiriert, machten sich die Betreuer und Eltern mit den Kindern noch am Abend mit Taschenlampen ausgestattet auf zu einer Nachtwanderung durch die Bergsträßer Weinberge. Damit nicht genug, machte man dieselbe Tour am darauffolgenden Morgen nach dem Frühstück direkt nochmals um Frischluft zu tanken, bevor es auf den langen Rückweg Richtung Bundeshauptstadt ging.

 

Dabei reifte auch ein Plan, der umgehend aus dem Auto heraus mit uns, die ja noch mit dem zweiten Tag unseres Hallenturniers beschäftigt waren, besprochen wurde. Man möchte alsbald wieder zu uns nach Erfelden ins Ried kommen und die eigene Saisonabschlussfahrt zu uns durchführen. Gemeinsam wollen wir auf unserem Sportplatz ein ganzes Wochenende lang zelten, grillen und mit unseren Mannschaften ganz viele Freundschaftsspiele absolvieren. Darüber hinaus wird uns sicherlich auch noch das Eine oder Andere einfallen, das wir gemeinsam an diesen Tagen unternehmen können.

 

Aber, immer noch nicht genug, haben wir von der SKG Erfelden auch bereits eine mündliche Einladung zum Sommerturnier in Spandau ausgesprochen bekommen. So irgend möglich, wollen auch wir dort auftreten und viel von dem zurückgeben, was wir durch den Besuch von Schwarz-Weiß Spandau bei uns erfahren durften. Erfelden und Spandau trennen zwar räumlich 600 Kilometer aber beim Fußball liegen wir ganz eng beieinander.   

 

11.01.20

 

A-Junioren der JSG Riedstadt werden Futsal-Kreismeister

 

Bei der Endrunde der Futsal-Kreismeisterschaft 2019/2020 in Gernsheim erreichten beide A-Junioren Mannschaften der JSG Riedstadt das Endspiel

.

Die JSG Riedstadt I konnte sich im Halbfinale gegen die Mannschaft vom VFB Ginsheim II durchsetzen, die JSG Riedstadt II gewann das Halbfinale gegen Concordia Gernsheim.

 

So kam es zum spannenden Endspiel JSG Riedstadt I gegen JSG Riedstadt II.

 

Das Endspiel endete nach der regulären Spielzeit 2 : 2, das anschließende Siebenmeterschießen konnte die JSG Riedstadt I mit einem knappen 3 : 2 für sich entscheiden.

 

Für die JSG Riedstadt war die Futsal-Endrunde ein Riesenerfolg.

04.08.2019

 

SKG Erfelden / Fußball F-Junioren

 

beim SV Darmstadt 98 Am 04.08.2019 war es nun soweit, der schon lang ersehnte Tag kündigte sich an.

 

Mit der JSG Sandbach waren unsere Kid´s auserkoren beim ersten Zweitliga Heimspiel der Saison SVDA98-Holstein Kiel einzulaufen.

 

Um 14:30 Uhr ging es in die Umkleidekabinen, wo die Jungs und ein Mädchen mit einem kompletten Satz(15 Trikots Hosen und Stutzen von Sponsor ENTEGA) ausgestattet wurden.

Nach Münzwurf bekamen wir die Kieler Störche zugeordnet, was sich im Nachhinein als Glückswurf entpuppen sollte.

Der Kameramann von Sky konzentrierte sich auf Kiel mit den „kleinen Lilien“(Wappen der SKG).

 

Das Spiel war gerade zehn Minuten alt und das „BÖLLE“ bebte zum ersten mal 1:0 (Skarke).

 

Unser Team war sichtlich begeistert vom Spiel und der Atmosphäre im Stadion.

Als im zweiten Spielabschnitt gar das 2:0 durch Elfmeter( Dursun) fiel, war die Stimmung auf dem Höhepunkt.

Die Jubeltraube formierte sich an der Eckfahne vor unseren Sitzplätzen.

Mit Sicherheit wird es in Zukunft ein Paar kleine Lilienfan´s aus Erfelden mehr geben.

 

Um 18:00 Uhr wurde die Heimreise angetreten und man sah nur glückliche Gesichter. Erwähnenswert war auch das Dankeschön von ENTEGA an beide Einlaufkinderteams die über die große Stadionleinwand übermittelt wurde.  (du)

29.05.2019
 
 

Trainer der ersten Mannschaft Dominik Weber, der zum Saisonende aus beruflichen Gründen das Feld räumt wurde beim letzten Heimspiel verabschiedet.

Sportlerehrung März 2019

 

 

Jungschiedsrichter Marc Matern wurde nicht für irgendeinen besonderen Sieg, extra viele Tore o.ä. geehrt, sondern für seine vorbildliche Tätigkeit als Jungschiedsrichter! Eigentlich darf man das überhaupt erst ab dem 14. Lebensjahr machen! Beim Vorliegen besonderer Voraussetzungen geht's aber auch schon etwas früher!

Er hat seine Prüfung letztes Jahr mit 13 abgelegt und sorgt seitdem mit seinem Engagement dafür, dass überhaupt erst Tore geschossen und Meisterschaften ausgespielt werden können!

Und dabei muss er sich regelmäßig mit deutlich älteren Spielern auf dem Platz auseinandersetzen! Damit ist er ein wahres Vorbild für viele andere Kinder und Jugendliche! Sowas kann man gar nicht hoch genug honorieren!

 

 

Wir sind stolz auf unser langjähriges Mitglied Olli Mehl .

Er managed das Passwesen schon seit vielen Jahren und ist in seinem Ehrenamt nicht mehr wegzudenken.

Dieser Einsatz wurde am 6.2.2019 vom DFB persönlich geehrt.

 

Danke Olli !!!

Die SKG Erfelden ist in diesem Jahr der Ausrichter der Riedstädter Hallen Fußball Meisterschaft der Aktiven Mannschaften.

Gespannt sein darf man, ob der TV Crumstadt den neuen Pokal ( gestiftet von der Stadt) zum vierten mal in Folge gewinnt.

Gespielt wird an zwei Tagen in der Großsporthalle am 28. und 29.12.2018 in Erfelden.

Weihnachtsfeier 2018 mit der gesamten Fussball Abteilung.

In der Kreisliga B Groß-Gerau treffen am Sonntag (23. September) TSG Worfelden und SKG Erfelden aufeinander. Trotz eines heftigen Unwetters lässt der Schiedsrichter die Partie der Amateurfußballer einfach weiterlaufen. Wir zeigen die spektakulären Aufnahmen. Übrigens: Worfelden gewinnt am Ende sein Heimspiel mit 3:0. Am „Wettergott“ hat es sicher nicht gelegen... 

Ausgebildeter Spieler von Erfelden

 

Hallenturnier der SKG Erfelden 17. und 18.2.2018

 

In der Großsporthalle veranstaltet die SKG Erfelden am Wochenende 3 Fußball-Jugendturniere. Zum Auftakt spielten am Samstagnachmittag (17.) die D-Junioren. Sonntagvormittag spielen die G-Junioren, nachmittags ist dann noch die F2 im Einsatz.

Das DFB-Mobil auf Tour in Erfelden am 25.4.2017

Wie wecke ich Begeisterung im Kinder- und Jugendtraining? Wie kann mein Verein auf den demographischen Wandel reagieren und die damit zusammenhängende Integration im Fußballsport vorantreiben?

Der Deutsche Fußball-Bund hilft seinen Vereinen die Herausforderungen der Zukunft erfolgreich zu meistern. Unterstützung gibt es in Fachbüchern, auf dfb.de/Mein Fußball und in weiteren DFB-Publikationen.

Außerdem kommt der DFB mit seinen Trainern auch direkt an die Basis!

 

Diesmal war man in Erfelden.

 

 

Demotrainingseinheiten und Infomaterial

Alle Trainer erhielten sehr viele Informationen rund ums Training

 

 

Public Viewing zur Fussball Europameisterschaft

Wir übertragen im Public Viewing alle Spiele mit deutscher Beteiligung und hoffen, dass es sehr viele werden.

Wo: in der SKG-Halle

Die ersten Partien stehen fest (Einlass jeweils 1 Stunde vor Spielbeginn)

16.6. - 21.00 Uhr: Deutschland - Polen

21.6. - 18.00 Uhr: Deutschland - Nordirland

20.5.2016:  Fußballturnier der D Jugend in Holland

Am Freitag, den 20.05.2016 fuhren die Jungs der JSG Erfelden/Leeheim zum Fußballturnier nach Bocholtz in Holland.

Nachdem alle Schlafplätze aufgebaut waren, kickten die Jungs und Mädchen bis in die späten Abendstunden.

Am Samstag fand das Turnier mit 12 Mannschaften statt. Beim ersten Spiel gelang es unserer Mannschaft nicht, ihre Führung von 2:0 bis zum Ende zu halten, sodass aus der Führung eine unnötige 2:3 Niederlage wurde. Aber die jungen Kicker steigerten sich von Spiel zu Spiel und verloren keines ihrer Vorrundenspiele mehr, sodass sie ins Viertelfinale einzogen. Auch hier zeigten sie ein schönes Kombinationsspiel und waren ihren Gegnern klar überlegen. Das Viertelfinale gewann man mit 6:0. Im Halbfinale hatte die gegnerische Mannschaft auch keine Chance und die Jungs und ein Mädchen zogen mit einem klaren 4:0 Sieg ins Finale ein. Dort spielten sie auch einen schönen Fußball und waren eigentlich feldüberlegen, doch wollte einfach kein Tor fallen. Chancen hatte man genug, aber entweder war der Pfosten oder der Torhüter im Weg. Durch zwei Konter wurde das Finale unglücklich mit 0:2 verloren. Am Anfang noch etwas enttäuscht, wurde die Stimmung bis zur Siegerehrung wieder besser.

Nach Ende des Turniers ging man zum gemütlichen Teil über. Lasertag, Sommerrodelbahn und eine Seilbahnfahrt waren angesagt. Der Abend klang aus mit gemeinsamen Pizzaessen und dem Schauen des Pokalendspieles. Am Sonntag traten alle wieder die Heimreise an.

 

Dabei waren:

Noah Schisano, Louis Schmitt, Samer Butt, Moritz Fehling, Lucas Just, Leonardo Krumb, Yannis Schäfer, Niklas Hartmann, Julius Küchler, John-Leon Fai und Jakob Bühler. Als Gastspieler spielten mit und fügten sich super in das Team ein Laura Just und die E-Jugend-Spieler Taha Butt und Louis Fehling.

Pfingsten 2016:     Zelten auf dem Sportplatz

22.03.2016 Halbfinale Kreispokal:  Auswärtsspiel für unsere E1-Jugend.

 

Die Spielpaarungen für das Halbfinale stehen fest! Unsere SKG-Jungs spielen am 20. April auswärts gegen den SV Conc. Gernsheim - Anpfiff des Spiels erfolgt um 18:00h.

Seid dabei und unterstützt unsere Mannschaft auf dem Weg ins Pokalfinale !

20.03.2016 Kreispokal 2016:  E-Jugend schafft den Einzug ins Halbfinale!

Im Viertelfinale des Kreispokals Groß-Gerau spielte die E-Jugend der SKG Erfelden gegen den VFR Groß-Gerau. Das Spiel um den Einzug in Halbfinale fand am 16.03.2016 um 17.30 Uhr auf heimischem Platz in Erfelden statt.

Durch ein frühes Tor des VfR Groß-Gerau gerieten unsere SKG-Jungs früh in Rückstand, welchen sie aber bis zur Pause durch einen Doppelschlag in eine 2:1 Führung umwandeln konnten. Sicherlich war diese Führung nicht ganz unverdient, da unsere E nach dem Rückstand das Spiel immer besser in den Griff bekam und sich einige Chancen herausgearbeitet hat.

Somit ging unsere Mannschaft mit starkem Selbstbewusstsein in die 2. Halbzeit, in der wir das Spiel klar dominierten und unsere Chancen auch konsequent in Tore umsetzten. Es fielen drei weitere, schön herausgespielte Tore und die Mannschaft der SKG Erfelden kam letztlich zu einem ungefährdeten und auch in der Höhe verdienten 5:1 Erfolg.

Der Einzug ins Halbfinale und somit unter die letzten 4 des Kreises Groß-Gerau ist eine tolle Leistung zu der das gesamte Jugendfussball-Team der SKG Erfelden herzlich gratuliert!

Wir hoffen jetzt auf ein erneutes Heimspiel gegen einer der 3 weiteren,  im Turnier verbliebenen Mannschaften. Die möglichen Gegner sind: SV Rot-Weiß Walldorf, SV 07 Nauheim oder SV Concordia Gernsheim.

Bitte beachtet unseren Aushang am Sportplatz, sobald Spiel und Spieltermin feststehen, werden wir Euch auch hier informieren.

Wir hoffen auf jede Menge Fans und somit große Unterstützung für unsere E-Jugend!

Meisterschaftsspiel 2016  der B Jugend:   Goddelau / Erfelden vs. Opel Rüsselsheim 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Sport- und Kulturgemeinde Erfelden e.V.