Fußball SKG Erfelden
Fußball SKG Erfelden

 

 

 

Eigene Turniere in Erfelden

Ein Fassnachtswochenende in der Großsporthalle

 

G- bis E-Junioren duellieren sich bei Erweller Hallencup 2020 – SKG-G-Jugend siegt im eigenen Turnier

 

Zum Erweller Hallencup 2020 hatte die Sparte Kinder- und Jugendfussball am 22. und 23.02. in die Großsporthalle eingeladen. Trotz der Hochphase der Straßenfastnacht waren viele Teams der Einladung gefolgt und es konnten von der G- über die F1- und F2-Jugend bis hin zur E-Jugend insgesamt vier spannende Turniere ausgespielt werden.

 

Den Auftakt im Turnierreigen machte am Samstagvormittag die E-Jugend (Jahrgänge 2009 & 2010). Insgesamt 6 Teams duellierten sich im Modus Jeder-gegen-Jeden. Mit dabei der SV 07 Geinsheim, die SKG Stockstadt, der SV Raunheim, der SV Zeilsheim und unsere eigene E-Jugend, die gleich mit zwei Teams vertreten war. Trotz einer Spielzeit von je 12 Minuten pro Spiel kam es zu einer Vielzahl von äußerst engen Partien. Den Auftakt bildete das immerwährende Derby zwischen der SKG I und dem Namensvetter aus Stockstadt. Beide Teams trennten sich nach einem intensiven und kampfbetonten Spiel schließlich torlos mit 0:0. Chancen gab es zwar hüben wie drüben aber letztendlich waren die Torhüter beider Teams nicht zu bezwingen. Trotz diverser Einschussmöglichkeiten gelang es Ali Gökduman, Max Eberling und Paul Quante nicht, eine der guten Einschussmöglichkeiten in zählbares zu verwandeln. Stattdessen musste kurz vor Schluss sogar noch gezittert werden, als ein Stockstädter Angreifer dem Abwehrverbund um Dejvid Hess, Jan Wieskotten und Moritz Grafl einmal entwischte und frei auf das Erfelder Tor zu stürmte. Den grundsätzlich platzierten Schuss knapp unter die Torlatte konnte Keeperin Laura Quante, die normalerweise mit Zweitspielrecht das Tor einer reinen Mädchenmannschaft der FC Leeheim-Girls hütet, gerade noch festhalten.

 

Deutlich schwieriger gestaltete sich der Turniereinstieg für das zweite Team unserer SKG um Till Kallenberg, Anton Döbel, Fabian Schuck, Umut Karakaya und Adnan Ahmad. Gegen den mit einer extrem starken Mannschaft angereisten SV Raunheim gab es eine deutliche 0:4 Abfuhr. Und auch im weiteren Turnierverlauf wollte es den Jungs an diesem Tag nicht so recht gelingen. Trotz aller engagierter Leistung und jeder Menge Einsatz mühte man sich im Anschluss von einer knappen Niederlage zur nächsten durch das Turnier.

 

Wenig besser erging es dem Team I. Sowohl gegen den SV Geinsheim als auch den SV Raunheim musste man sich in beiden Partien denkbar knapp und auch reichlich unglücklich 0:1 geschlagen geben. „Eigentlich gut gespielt aber jeweils einmal kurz nicht aufgepasst. Das bestrafen Mannschaften, die tendenziell im Schnitt etwas älter sind, als unsere eigenen Jungs, sofort“, resümierte einer der beiden Trainer Heiko Eberling. Den Vogel schoss die Mannschaft anschließend allerdings ab, indem sie sich sang- und klanglos dem SV Zeilsheim ergab. „Wir hatten vorher extra darauf hingewiesen, dass diese Mannschaft sehr spielstark ist“, so Niels Quante. „Die Jungs sollten die Gegner direkt bei Ballannahme stören. Leider haben sie stattdessen immer zwei Meter Sicherheitsabstand eingehalten und damit geht sowas dann eben brutal schief.“

 

So nahm das Unheil seinen Lauf und im letzten Spiel durften sich unsere beiden Erfelder Teams dann einigen, wer den vorletzten und wer den letzten Platz im eigenen Turnier übernimmt. Den Sieg sicherte sich letztendlich Team SKG I durch Tore von Paul Quante (1:0) und Max Eberling (2:0). Der Gesamtsieg ging an den SV Zeilsheim, vor dem SV Raunheim und dem SV Geinsheim. Aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber unseren eigenen Jungs ging der 4. Platz an unseren Nachbarn aus Stockstadt.      

 

Ähnlich erging es den Jungs der F1 im sich anschließenden Turnier des Jahrgangs 2011. Hier stellte sich das Team von Artem Böhme, Dietmar Unger und Maurice Strasser Mannschaften aus Groß-Umstadt, Darmstadt, Spandau-Berlin, Goddelau, Dornheim, Büttelborn und einem Mannschaftsverbund von BiNoWa (Biblis-Nordheim-Wattenheim). Direkt im Eröffnungsspiel gegen den weit angereisten Gegner aus Spandau musste man anerkennen, dass die Jungs aus der Bundeshauptstadt letztendlich in allen Belangen überlegen waren. Nicht einmal unbedingt im körperlichen aber umso mehr im fussballerischen Bereich. Schöne Passfolgen führten ein ums andere Mal zu gefährlichen Situationen vor dem eigenen Tor und es war lediglich nur Torwart Maximilian Wilcke zu verdanken, dass es nach 10 Spielminuten „nur“ 0:3 hieß. „Das war schon eine ganz ganz starke Vorstellung an der wir da teilhaben durften“, bilanzierte dann auch Trainer Artem Böhme. Leider gingen auch die beiden weiteren Gruppenspiele jeweils mit 0:1 gegen Groß-Umstadt und die TG 1875 Darmstadt verloren und man musste sich in der Gruppenphase mit dem 4. Platz begnügen.

 

Diese Ausgangslage bescherte unseren Jungs aus der Rheinallee in der Zwischenrunde im Kampf um die Plätze 5-8 damit den SKV Büttelborn als Gegner. Bereits in der normalen Feldspielrunde hatte man mit diesem Gegner zu tun und hatte auch dort bereits die Erfahrung machen müssen, dass in Büttelborn durchaus guter Fussball gespielt wird. Leider sollte sich dies auch jetzt wieder bestätigen. Der Gegner fand gut ins Spiel und kam auch umgehend mit zwei schnellen Toren auf die Anzeigetafel, während sich unser Team mächtig aber leider erfolglos mühte. Am Ende musste man nach einem deftigen 0:4 den Weg in das Spiel um Platz 7 antreten. Gegner hier war dann der JFV BiNoWa in einem Spiel auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für unsere Mannschaft. So war es dann letzten Endes auch nicht verwunderlich, dass man sich hier mit 2:0 (beide Tore durch Nikita Böhme) durchsetzen konnte.

 

Turniersieger wurde das Team der SG Dornheim, vor dem TSV Goddelau und Schwarz-Weiß Spandau.

 

Am darauffolgenden Sonntag stand vormittags das Turnier der F2-Junioren auf dem Programm. Diese Mannschaft wird, ebenso wie die F1, von Artem Böhme, Dietmar Unger und Maurice Strasser betreut. Gegner waren hier der TSV Schott Mainz, Opel Rüsselsheim, der TV Crumstadt, der SV Hahn sowie Concordia Gernsheim. Direkt im ersten Spiel trafen unsere Jungs auf den großen Favoriten aus Mainz, der seiner Rolle mit einem klaren 2:0 innerhalb von 10 Minuten auch deutlich gerecht wurde.

 

Nach einer weiteren, denkbar knappen, 0:1 Niederlage gegen den SV Hahn und einem 1:3 gegen den SC Opel Rüsselsheim kamen unsere kleinen Kicker dann aber zum Ende auch immer besser ins Turniergeschehen. Unermüdlich von Nikita Böhme, Nils Lang und Ben Rückert angekurbelt, gelang mit einem 1:0 gegen Concordia Gernsheim dann endlich der lang ersehnte erste Sieg des Turniers, dem sogleich noch ein umkämpftes 0:0 gegen den direkten Nachbarn aus Crumstadt folgte. Letztendlich belegte man damit hinter den Teams von Schott Mainz, Opel Rüsselsheim, dem TV Crumstadt und dem SV Hahn den 5. Platz und man konnte mit Concordia Gernsheim sogar noch einen namenhaften Gegner hinter sich lassen.

 

Im letzten Turnier am Sonntagnachmittag durften dann endlich mit den G-Junioren auch die kleinsten Kicker (Jahrgänge 2013 und jünger) an den Start. Traditionell bringen diese Mannschaften auch die meisten Zuschauer mit, so dass unsere Erfelder Großsporthalle hier nun auch auf den Tribünen bei einer super Stimmung bestens gefüllt war.

 

Hatten sich die Erfelder Mannschaften bis hierhin in den einzelnen Turnieren noch vornehm zurückgehalten, ging nun mit der von Kirsten Mai trainierten jungen Truppe so richtig die Post ab. In einem Teilnehmerfeld mit insgesamt 6 Mannschaften vom TSV Wolfskehlen, dem VFR Bockenheim, der Spielvereinigung Hochheim, dem TSV Pfungstadt und FC Italia Nauheim entwickelten sich hoch spannende Spiele. Die Tabellenführung wechselte von Runde zu Runde.

 

Unsere eigene Mannschaft startete mit einem 1:0 (Tor: Jovan Mishev) gegen Italia Nauheim sehr gut in das Turnier, musste danach aber mit einem 0:0 gegen den TSV Pfungstadt auch sofort den ersten kleinen Dämpfer hinnehmen. Ein weiteres 1:0 gegen den VFR Bockenheim sowie ein 0:0 gegen die SpVgg Hochheim sorgten dafür, dass es vor dem letzten Spiel des Tages gegen den Riedstädter Rivalen aus Wolfskehlen um den Turniersieg ging. Für Platz 1 brauchte unsere Mannschaft zwingend einen Sieg, da zu diesem Zeitpunkt das Wolfskehler Team mit 9 Punkten einen Zähler voraus war. Leider startete das Spiel denkbar ungünstig und man geriet schnell mit 0:1 ins Hintertreffen. Aber die Jungs konnten diesen Rückschlag schnell wegstecken. Angetrieben von Kirsten Mai und unterstützt von F-Jugendcoach Artem Böhme spielten unsere kleinen Kinder weiter munter nach vorne. Dieser Einsatz blieb dann auch nicht unbelohnt. Aus dem Rückstand wurde binnen kürzester Zeit ein 1:1, ein 2:1, ein 3:1 und kurz vor Spielende sogar noch das viel umjubelte 4:1. Damit war es geschafft. Die G-Jugend hatte sich tatsächlich den Titel in ihrem Turnier gesichert und die Kinder durften den größten aller Pokale aus den Händen von Turnierkoordinatorin Martina Eberling entgegen nehmen.

 

Diese zeigte sich abschließend sodann auch zufrieden mit dem gesamten Ablauf des Wochenendes. „Mit dem Fastnachtswochenende waren wir zu einem etwas ungünstigen Termin mit unserem Turnier unterwegs. Leider ließ die Hallenbelegung aber kein anderes Wochenende zu. Dafür sind wir aber durchaus zufrieden mit dem Besuch und auch die Umsätze sehen überschlägig durchaus positiv aus.“ Ihr persönliches Highlight war allerdings, wie bei vielen Anderen auch natürlich der Besuch von Schwarz-Weiß Spandau aus ihrer Heimatstadt Berlin im Turnier der F1. (s. hierzu gesonderter Artikel)  

 

Ein besonderer Dank gilt vor allem den vielen freiwilligen Helfern, die die einzelnen Dienste hinter den Theken die beiden Tage über abgedeckt haben sowie allen Kuchenbäckern, die das ganze Wochenende über immer für frisches Backwerk gesorgt haben und natürlich ebenso dem eingespielten Organisations-Team, das in wochenlanger Vorbereitung dafür gesorgt hat, dass ein solches Turnier so reibungslos und erfolgreich über die Bühne gehen kann. Hierzu gehörten: Niklas Busse, Marvin Stolle, Eric Perner, Niels Quante, Heiko Eberling, Artem Böhme, Ulli Metzler, Atti Kosics, Didi Unger und Martina Eberling.  

Hallenturnier der SKG Erfelden 17. und 18.2.2018

 

 

Am Samstag  den 17.02.2018 und Sonntag den 18.02.2018 fanden in der Großsporthalle Erfelden unsere „Erweller Hallenturniere“ für den Fußballnachwuchs statt.

 

Eröffnet wurde die Turnierreihe von den D-Junioren. Hier kam es zu spannenden Spielen und zu einem glücklichen Gewinner.

Der TSV Goddelau konnte zwar das Halbfinale gegen TV Crumstadt 2:0 gewinnen,

unterlag aber im Finale dem JSG Kefenrod 0:1. Unsere Jungs erreichten den 5. Platz vor dem FC Germania Leeheim auf Platz 7.

 

Am Sonntag starteten dann schon um 8.30 Uhr unsere „kleinsten“ die G-Junioren. Auch hier gab es spannende Spiele,

sogar Siebenmeterschießen wurden geboten. Gewinner war der SG Wiking vor Blau-Gelb Frankfurt und dem TV Hassloch.

SKG Stockstadt landete auf Platz 4. Unsere Jungs hatten riesen Spaß, landeten jedoch nur auf Platz 8.

 

Anschließend, mit leichter Verspätung, zeigten die F2-Junioren ihr Können. Sieger des Turniers war verdient der SV Hahn.

Die SG Dornheim belegte den 2. Platz und Rot-Weiß Frankfurt landete auf Platz 3. Beim Spiel um Platz 7 gewannen unsere Jungs gegen die SKG Stockstadt mit 1:0.

 

Ein ganz besonderer Dank gilt den Sponsoren, die uns dieses Jahr großzügig unterstützt haben und

unseren zahlreichen Helfern die das Turnier erst möglich gemacht haben.

 

Es war wieder ein tolles Turnier und die Resonanz war durchweg positiv.

 

Wir sehen uns nächstes Jahr! J

F1 und F2  Jugendturnier am 19.01.2019

G1 und G2  Jugendturnier am 20.01.2019

Ein ganz besonderer Dank gilt den Sponsoren 2018

Hallenturnier der SKG Erfelden 14. und 15.1.2017

 

 

In der Großsporthalle veranstaltete die SKG Erfelden am Wochenende vier Fußball-Jugendturniere. Zum Auftakt spielten am Samstag (14.) ab 9 Uhr die D-Junioren. Im Anschluss ab 14.30 Uhr waren die G-Junioren im Einsatz.

 

Am Sonntag (15.) starteten bereits um 8.30 Uhr die Spiele der F1-Junioren. Zum Abschluss der diesjährigen Hallenserie waren ab 14 Uhr die F2-Junioren aktiv. „Es wurden spannende Turniere mit einem attraktiven und überregionalen Teilnehmerfeld gespielt“.

 

Am Sonntag wurde den Gästen schöner Fußballsport und spannende Spiele von den Nachwuchsakteuren geboten. Bei den F1 konnte die SKG Stockstadt zwar das Halbfinale im Siebenmeterschießen gewinnen, unterlag aber dann im Finale der SG Egelsbach, ebenfalls im Siebenmeterschießen,

 

D1 Jugend Turnier 14.1.2017

F Jugend Turnier 15.1.2017

G Jugend Turnier 14.1.2017

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Sport- und Kulturgemeinde Erfelden e.V.