Abt. Fussball
 Abt. Fussball

Spielberichte

01.11.2018

 

Dritter Sieg in Folge!

TSV Wolfskehlen2-SKG Erfelden 0:5 (0:2)
Nach zuletzt guten Leistungen, konnte auch beim Flutlichtspiel in Wolfskehlen an diese angeknüpft werden. Bereits nach 2 Minuten nutzte David Friebe ein Missverständnis in der TSV Abwehr aus und brachte sein Team in Führung. Als Niklas Strohauer, nach Flanke von Patrick Schaaf aus spitzem Winkel das 2:0 (31.M.) gelang, geriet man endgültig auf die Siegerstraße. Fünf Minuten nach der Halbzeit begann der große Auftritt von David Friebe. Mit einem lupenreinen Hattrick (50./60./72.) schraubte er das Ergebnis auf 5:0 in die Höhe. Im Erfelder Tor gab Sascha Jörs sein Debüt für den verhinderten Steffen Friedrich und zum ersten Mal in dieser Saison blieben die Akteure von Trainer Dominik Weber ohne Gegentreffer. Auch die jungen Abwehrspieler Fynn Henseler(19) und Lennart Bahrenberg(18) zeigten gute Leistungen und liesen keine nennenswerte Chancen der Gastgeber, die mit Erstmannschaftsspieler und Torjäger Kai Riesle angetreten waren, zu. Überhaupt, es war eine kollektiv gute Leistung aller Akteure. Mit diesem Sieg verlässt man erstmals seit vielen Wochen den letzten Platz in der Tabelle und kann optimistisch in die nächsten Partien starten. Fazit eines Wolfskehler Funktionärs „ mit dieser von Euch gezeigten Leistung hätte sogar unsere erste Mannschaft Probleme bekommen“, dem ist nichts entgegen zu setzen.
Am heutigen Sonntag spielt die erste Mannschaft um 12:30 Uhr bei der zweiten Mannschaft von OPEL Rüsselsheim und am kommenden Mittwoch um 19:45 Uhr beim alten Rivalen Hillal Rüsselsheim, es wird jeweils auf Kunstrasen gespielt. Dieser Untergrund scheint den Kickern vom Altrhein zu liegen, denn hier sind die technischen Voraussetzungen gefragt, diese besitzen zweifelsfrei die Akteure vom Rheinfeld.
Es spielten : Sascha Jörs, Fynn Henseler, Lennart Bahrenberg, Patrick Schaaf, Sven Klinger, Veit Lohmann, Patrick Schönweitz, Dominik Eberling, Niklas Strohauer, David Friebe, Philip Wagener-Eingewechselt wurden, Marcel Wagener und Fadil Cavcic. (rem)

Kerbe Umzug Erfelden 21.10.2018

07.10.2018

 

Endlich !

Durchatmen bei der SKG Erfelden. In Raunheim holte man nach zum Teil unglücklichen Spieltagen in den letzten Wochen endlich die ersten 3 Punkte. Das Spiel begann erstmal mit 2 Großchancen für die Gastgeber aus Raunheim. Doch die SKG fand danach langsam aber sicher ins Spiel rein und Dominik Eberling brachte die Gäste in der 14.Minute mit 1:0 in Führung. In der 28. Minute wurden dann Erinnerungen an das Spiel letzte Woche in Walldorf wach. Durch ein sehr unglückliches Gegentor gelang den Gastgebern aus Raunheim der Ausgleich und die Angst vor einer erneuten Niederlage war jetzt zu spüren, denn in der Folge war Raunheim überlegen. Umso wichtiger und umjubelter war deshalb der erneute 2:1 Führungstreffer für die Erfelder durch David Friebe. Damit ging es dann in die Halbzeit. Die 2. Hälfte begann mit druckvollen Gästen aus Erfelden, die in der 50. Minute das ganz wichtige 1:3 aus Sicht der Heimmannschaft erzielen konnten. Doch auch nach diesem Treffer war das Spiel nicht durch. Es wurde ab der 67. Minute nochmal richtig hektisch. Erst brachte Dawit Belihu die Gastgeber wieder auf 2:3 heran und dann sah Florian Fischer in der 72. Minute auch noch die glatt rote Karte leider vollkommen überflüssig. Doch nur 3 Minuten später waren die Raunheimer nach einer gelb-roten Karte auch nur noch zu 10. In der 85. Minute konnte dann allerdings gejubelt werden. Anders als in vielen Spielen zuvor ließ man hinten nichts mehr zu und Niklas Strohauer machte den Deckel mit dem 2:4 drauf. Damit sind die ersten 3 Punkte endlich auf dem Konto der SKG.
Bleibt zu hoffen, dass man nun in der B-Liga angekommen ist und in den nächsten Spielen nachlegen kann.
Es spielten : Steffen Friedrich, Christian Theiss, Patrick Schaaf, Sven Klinger, Patrick Schönweitz, Dominik Eberling, Niklas Strohauer, Veit Lohmann, Florian Fischer, David Friebe, Marcel Wagener. Eingewechselt wurde : Niklas Busse. (nb)

26.08.2018

 

4. Spiel-4. Niederlage
SV 07 Bischofsheim-SKG Erfelden 1:0 (0:0)
Auch im vierten Spiel können Erfeldens Fußballer und Fan´s noch keinen Punkt auf der Habenseite verbuchen. Auf schwer bespielbarem Untergrund entwickelte sich eine offene Partie. Zunächst musste Steffen Friedrich in der dritten Minute sein ganzes können aufbieten und einen Flachschuss aus der Ecke fischen. Fünf Minuten später hatte David Friebe die Führung auf dem Fuß, doch der Ball ging am Pfosten vorbei. Auch Philip Wagener hatte eine Chance, doch auch sein Versuch (29.) landete neben dem Pfosten. Danach musste Torwart St. Friedrich zweimal (35.+38.) sein ganzes Können unter Beweis stellen, um sein Team vor einem Rückstand zu bewahren. Nach dem Seitenwechsel hat Erfelden eine weitere Chance (47.) doch Florian Fischer scheitert nach Vorlage von D. Friebe am gegnerischen Totwart. In der 55. Minute kommen die Gastgeber zur Führung, das Leder aus halbrechter Position findet an vielen Beinen vorbei den Weg ins lange Eck. Nach 75 Spielminuten bekommt Erfelden einen Freistoß zugesprochen, D. Friebe schießt ins linke untere Eck, doch der Keeper von der Main-spitze kann die Kugel gerade noch so um den Pfosten lenken. Auch F. Fischer macht es nicht besser, sein Freistoß aus 21 Metern geht hoch über den Kasten. Eine Minute vor Ende der Partie spielen sich turbulente Szenen im Gastgeberstrafraum ab, der Ball flippert hin und her doch das Spielgerät wollte einfach nicht hinter die Linie, das Tor war wie vernagelt. In der Nachspielzeit gab es noch einmal die Möglichkeit, um zum Ausgleich zu kommen, doch Rick Hölzer´s direkter Freistoß landete krachend an der Latte, den Abpraller, der war schwer anzunehmen, setzt Fynn Henseler über die Latte. Ende-Aus und wieder keine Punkte. Doch bei dieser gezeigten Leistung darf man optimistisch in die Zukunft blicken, denn das viele Pech wird irgendwann auch mal zu Ende sein, dann treffen die Kicker vom Altrhein auch wieder. So Trainer Dominik Weber, mit dieser Meinung steht er nicht alleine, denn die vielen Erfelder Fan´s konnten diese Ansicht kopfnickend bejahen.
Die zweite Erfelder Mannschaft machte es besser und bezwang den Gastgeber SV 07 Raunheim 3, in der D-Liga, mit 5:1 (3:0). Auf einem guten Geläuf liesen die Spieler von Trainer Heiko Schulze der Mannschaft vom Sportpark keine Chance, so fielen die Tore zwangsläufig. Christian Maul eröffnete den Reigen in der 11. Minute, Gailard Guillaume erhöhte in der 19. M. auf 2:0 und drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff unterlief den Gastgebern, unter großem Druck von Martin Schwierz, ein Eigentor zum Halbzeitstand. Der von Bischofsheim nach Raunheim zur 1b beorderte Christian Theiß (dies war möglich da in Raunheim der Anpfiff erst um 16:30 Uhr erfolgte) gelang das 4:0 (50.) und vier Minuten später gelang Ch. Maul mit seinem zweiten Treffer gar das 5:0. Eine faire Partie, in der sich der Erfelder Torwart Christopher Möller mehrfach auszeichnen konnte, endete nach dem Ehrentreffer (90.) für die grün-roten, völlig verdient auch in dieser Höhe. Mit diesem zweiten Sieg in Folge klettern die 1b Kicker vom Rheinfeld in der Tabelle auf Rang 4. Die erste Mannschaft belegt zwei Klassen höher, leider noch immer den letzten Rang.

Zum Einsatz in Bischofsheim kamen: St. Friedrich, P. Schaaf, S. Klinger, F. Fischer, V. Lohmann, P. Schönweiz, D. Eberling, R. Hölzer, D. Friebe, P. Wagener, N. Strohauer---C. Theiß , M. Theiß, F. Henseler,
In Raunheim spielten: C. Möller, A. Hame, T. Nink, M. Stolle, N. Busse, B. Buhl, C. Maul, J. Buhl , Gailard Guillaume, M. Schwierz, M. Pilz--- M. Rötter, K.-J. Mai, C. Theiß
Vorschau: am kommenden Sonntag dem 02.09.18 ist die zweite Mannschaft spielfrei, die erste Erfelder Vertretung spielt zu Hause um 15:00 Uhr gegen den Tabellenzweiten und Namensvetter SKG Bauschheim, die Fußballer hoffen auf zahlreich Unterstützung, um endlich die ersten Punkte auf der positiven Seite zu verbuchen. (rem)

21.08.2018

 

Weiter ohne Punkte
SKG Erfelden : TV Crumstadt 1:5 (1:1)
Gegen den Tabellenführer aus dem Riedstädter Ortsteil konnten die Akteure vom Altrhein über weite Strecken der Partie gut mithalten. Bereits nach acht Minuten gelang David Friebe, nach einem zu kurz ausgeführten Pass, die Führung. Das nennt man wohl einen „klassischen Torwartfehler“ der sollte sich aber über die gesamte Distanz nicht mehr wiederholen. In der 16.M. rettete Torwart Steffen Friedrich auf der anderen Seite mit toller Fußabwehr, seinem Team die Führung.
Doch zwei Minuten vor dem Seitenwechsel kamen die nun agileren Gäste zum glücklichen Ausgleich. Ein Schuss innerhalb des Strafraumes wurde von einem Erfelder Spieler noch folgenschwer abgefälscht und die Kugel fand den Weg hinter die Linie.
Nachdem die Seiten gewechselt wurden, konnte sich der Erfelder Keeper mit einer Glanzparade erneut auszeichnen (55.) und zeigen warum er momentan die Nr. 1 zwischen den Pfosten ist. Eine Minute später flankte Marvin Stolle in den Strafraum, doch der Kopfball von Niklas Strohauer streicht über die Latte. Nach einer Stunde Spielzeit war aber auch St. Friedrich machtlos, ein Schuss aus gut 20 Metern schlug im Winkel ein. Doch Erfelden agierte nun druckvoller und wollte den Ausgleich. Diesen hatte Dominik Eberling auf dem Fuß, sein Versuch vom Elfmeterpunkt (61.) ging aber über die Querlatte, zuvor war D. Friebe unsanft im Strafraum von den Beinen geholt worden. Die Begegnung ging nun in die finale Phase über. Nach einem Eckball (68.) für die Gäste, wurde das Leder erneut unglücklich abgefälscht und es stand 3:1 für den TVC.
Erfelden, das auf vier seiner Stammkräfte (Wagener P., Maul C., Theiß C., Schaaf P.) Urlaubs und krankheitsbedingt verzichten musste, gab sich nicht auf, kassierte aber noch zwei Gegentore (83.+84.) in den Schlussminuten. Eine faire Partie ging zu Ende, in der Erfelden lange ein gleichwertiger Partner war. Doch gibt es auch einen positiven Aspekt an diesem Wochenende. Fynn Henseler aus dem Erfelder Nachwuchsbereich machte sein erstes Spiel im Aktivenbereich. Zunächst in der zweiten Mannschaft eine Halbzeit eingesetzt und dort auch gleich ein Tor(12.) erzielend, spielte er die erste Halbzeit im Team der B-Liga und konnte positiv gefallen. Die weiteren Treffer beim 3:1 Sieg gegen Germ. Gustavsburg 2, gelangen Martin Schwierz (18.+75.)
Zum Einsatz gegen den TVC kamen: St. Friedrich, F. Henseler, S. Klinger, F. Fischer, V. Lohmann, M. Theiß, P. Schönweiz, D. Eberling, R. Hölzer, D. Friebe, N. Strohauer---M. Stolle, P. Angermair
Gegen Gustavsburg spielten: S. Jörs, F. Henseler, A. Hame, F. Kilb, M. Rötter, M. Stolle, C. Möller, B. Buhl, F. Cavcic, K. Pinks, M. Schwierz--- K.-J. Mai, H. Schulze
Vorschau: am kommenden Sonntag 26.08.18 spielt die erste Mannschaft beim SV 07 Bischofsheim, die zweite Mannschaft beim SV 07 Raunheim 3 beide Spiel beginnen jeweils um 15:00 Uhr
(rem)

06.08.2018

 

Saisonstart leider misslungen.
SC Astheim: SKG Erfelden 3:1 (1:0)
beim Absteiger aus der A-Liga konnten Erfeldens Fußballer die Partie lange ausgeglichen gestalten. Ein Klassenunterschied war nicht erkennbar, doch die erste Chance sollten nach 7 Minuten die Hausherren bekommen. P. Schaaf konnte aber noch zur Ecke, die allerdings nichts einbrachte, klären. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff hatte N. Strohauer die Möglichkeit sein Team in Führung zu bringen, aber genau wie N. Hölzer zwei Minuten später, verzog er in aussichtsreicher Position. Umso tragischer das 1:0 (44.) für die Heimmannschaft kurz vor dem Pausenpfiff, einmal kurz nicht aufgepasst, die Gastgeber kombinierten sich in den Strafraum und am Schuss ins lange Eck war für Torwart Friedrich nicht´s zu halten. Nach der Pause waren gerade zwei Minuten gespielt, als der zahlreiche erfelden Anhang jubeln konnte, P.Schaaf, der wohl agilste Spieler bei diesem Match, gelang nach feinem Solo der Ausgleich.
Doch zweimal im Defensivbereich nicht rechtzeitig zur Stelle und die Spieler vom Brückenweg führten mit 3:1. Erfelden gab nicht auf, doch die Gastgeber liesen keine Großchance mehr zu.
Am kommenden Sonntag spielt die erste Mannschaft bereits um 13:00 Uhr beim SV 07 Nauheim 2. Die zweite Mannschaft starten am Freitagabend um 19:00 Uhr beim TSV Trebur 2 in die Saison .
Zum Einsatz kamen: St. Friedrich, M. Stolle, P. Schaaf, S. Klinger, M. Theiß, D. Eberling, R. Hölzer, N. Busse, N. Strohauer, P. Wagener, M. Wagener---M. Pilz, F. Cavcic, V. Lohmann
Morgen Abend 07.08.18 um 19:30 Uhr spielen Erfelden Akteure in der zweiten Pokalrunde auf Kreisebene zu Hause gegen die SG Dornheim.
(rem)

12.08.2018

 

Auch zweites Spiel ohne Punkte
SV 07 Nauheim 2-SKG Erfelden 2:0 (0:0)
Auch beim zweiten Absteiger aus der A-Liga konnten Erfeldens Fußballer die Partie nicht gewinnen. Bereits nach zwei Minuten hatte P. Wagener eine Großchance aber sein Schuss verfehlte das Gehäuse nur knapp. Die Gastgeber kamen nun besser in die Partie, nach einer langen Flanke (10.) konnte Erfelden Torhüter Friedrich aber gerade noch so die Situation bereinigen. Erfelden drückte weiter aufs Tempo und D. Friebe , der nach abgelaufener Sperre wieder mitwirkte, verzog nach Vorlage von P. Wagener in aussichtsreicher Position. Als P. Wagener im Strafraum (33.) rüde von den Beinen geholt wurde bleibt der Elfmeterpfiff aus.
Die Bilanzierung der ersten Halbzeit besagt eine höhere Laufbereitschaft der Gastgeber und eine auf Konter ausgerichtete Erfelder Mannschaft. Im zweiten Abschnitt verflachte die im Sportpark ausgetragene Begegnung zusehends. In der 55. M. gehen die Gastgeber mit 1:0, nach einer Unstimmigkeit im Abwehrverband in Führung. Drei Minuten später landet D. Friebes Kopfball an der Latte, das war Pech, den der Ausgleich wäre mehr als gerecht gewesen. In der 78. Minute zeigt der SR zunächst ein Handspiel der Gastgeber im Strafraum an, deutet auf den Elfmeterpunkt, revidiert aber seine Entscheidung zu Ungunsten Erfeldens und legt das Vergehen außerhalb des Sechzehnmeterraumes. Der anschließende Freistoß wurde von den Gastgebern abgewehrt. In der Nachspielzeit dann die endgültige Entscheidung, Erfelden zu weit aufgerückt und Nauheim gelingt der zweite Treffer.
Auch die zweite Mannschaft startete in die Saison und musste eine hohe Niederlage 6:0 (2:0) in Trebur quittieren. Sascha Jörs, der erstmals wieder das Tor der Erfelder in einem Pflichtspiel hütete, konnte zwar noch einen Elfmeter parieren, doch an den Gegentreffern war er, in einer wenig anschaulichen Partie, machtlos.
Vorschau: am kommenden WE 19.08.18 spielt die zweite Mannschaft um 13:00 Uhr gegen Germ. Gustavsburg 2, die erste Erfelder Vertretung erwartet um 15:00 Uhr den derzeitigen Tabellenführer TV Crumstadt. Bleibt die Hoffnung, das die vom DA ECHO prognostizierte „Wundertüte Erfelden“ endlich für positive Schlagzeilen sorgt.
Zum Einsatz in Nauheim kamen: St. Friedrich, M. Stolle, P. Schaaf, S. Klinger, M. Theiß, P. Schönweiz, D. Eberling, R. Hölzer, Ch. Maul, D Friebe, P. Wagener---M. Pilz, F. Cavcic
In Trebur spielten: S. Jörs, P. Kästner, Y. Schaaf, H. Schulze, Ch. Theiß, A. Hame, F. Kilb, M. Rötter, V. Lohmann, D. Weber, M. Wagener—St. Hirsch, K.-J. Mai
(rem)

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Sport- und Kulturgemeinde Erfelden e.V.